Banner Die Motive
Foto: Rainer Rettinger

Die Kampagne – eine Mischung aus Eigenlob, Stolz und augenzwinkernder Selbstironie – besteht bis jetzt aus 50 Motiven. Ganz auf das Jahr 2010 zugeschnitten, wenn Essen stellvertretend für das Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas ist. Da ist der Baldeneysee „Dem Ruhri sein Café del Mar“, das Fördergerüst der Zeche Zollverein „Dem Ruhri sein Eiffelturm“. Der Bottroper Tetraeder wird zum „Gizeh“ des Reviers, der Oberhausener Gasometer zum „Louvre“ und der Duisburger Hafen zum „Tor der Welt“. Die Lichtburg, nach wie vor Deutschlands größter Kinosaal, ist „Dem Ruhri sein Hollywood“ und Essen natürlich „Dem Ruhri seine Hauptstadt“. Nasse Bluejeans auf einer Wäscheleine im Hinterhof einer Arbeitersiedlung bezeichnen die Macher der Kampagne als „Wäschetrockner – Open Air in Oberhausen-Eisenheim“. Die Botschaft: Smog war gestern. Es ist diese Kombination aus Bild und Text, aus tausend mal Gesehenem und Unerwartetem, die die Kampagne interessant macht.

Hier präsentieren wir eine kleine Auswahl.